Die erektile Dysfunktion (ED) oder umgangssprachlich Impotenz (veraltet: Impotentia coeundi) ist häufig und nimmt mit dem Alter zu. Von den 20- bis 30-Jährigen sind rund zwei Prozent betroffen, ab einem Lebensalter über 60 bereits rund ein Viertel bis die Hälfte der Männer. Diese Zahlen sind Schätzwerte, da nicht jeder Mann mit Erektionsstörungen auch einen Arzt aufsucht.

Kein Mann spricht gern darüber: Erektile Dysfunktion, auch Erektionsstörung oder Impotenz genannt. Dabei leidet fast ein Drittel der Männer über 60 darunter. Aber auch jüngere Jahrgänge sind davon betroffen, die Dunkelziffer ist hoch. Viele Männer scheuen bei diesem Tabuthema den Gang zum Arzt. Doch mit geeigneten Maßnahmen lässt sich bei vielen wieder Schwung in das Liebesleben bringen.

 

Symptome einer Impotenz

Bei Männern, die nicht in der Lage sind eine Erektion zu bekommen zeigt sich das offensichtlichste Symptom einer Erektilen Dysfunktion. Manche Männer haben gelegentliche Schwierigkeiten eine Erektion zu bekommen oder zu halten, was manchmal noch als normal angesehen wird.

Tritt das Problem jedoch häufig auf oder hält es lange an, ist es an der Zeit sich an einen Arzt zu wenden. Für eine Erektionsstörung kann es viele Ursachen geben, die manchmal sogar auf ein anderes Gesundheitsproblem hinweisen. Das Verständnis für die Anzeichen und Ursachen ist der erste Schritt zu einem besseren Sexualleben.

Häufige Symptome einer Erektionsstörung sind:

  • Schwierigkeiten eine Erektion zu bekommen
  • Probleme eine Erektion über längere Zeit aufrecht zu erhalten
  • Reduzierter Sexualtrieb
  • Verlegenheit und Schuldgefühle
  • Verlust der Selbstachtung

EREKTIONSSTÖRUNGEN SIND OFT FOLGE ANDERER ERKRANKUNGEN

Erektionen entstehen durch das komplexe Zusammenspiel der Blutgefäße, des Nervensystems, der und Muskeln. So wird verständlich, dass erektile Dysfunktionen vielfältige Ursachen haben können. Oftmals sind sie ein Begleitsymptom von Erkrankungen, wie z.B. D einer koronaren Herzkrankheit, arteriellen Durchblutungsstörungen oder neurologischen Krankheiten. Ursächlich sind außerdem genitale Fehlbildungen und operative Eingriffe im Beckenraum. Aber auch die Einnahme von bestimmten Medikamenten, Alkohol- und Nikotinkonsum können Erektionsstörungen zu Folge haben. Ebenso können sich psychische Probleme auf die Erektionsfähigkeit auswirken.

Im Mittelpunkt einer Diagnose stehen eine ausführliche Befragung des Betroffenen, die körperliche Untersuchung, vor allem von Penis und Hoden, Blut- und Hormontests sowie weitere spezielle Methoden. Die Behandlung der erektilen Dysfunktion erfolgt mit erektionsfördernden Medikamenten, mechanischen Hilfsmitteln oder über einen operativen Eingriff.

Wie lassen sich Erektionsstörungen beheben?

Ein leicht durchzuführender Online-Test kann einen ersten Hinweis geben, ob Erektionsstörungen vorliegen.

Da sexuelle Probleme in der Gesellschaft früher weitgehend tabuisiert worden sind und sich daher viele Männer keiner Behandlung unterzogen, gab es lange Zeit kaum gesicherte Statistiken über die Häufigkeit der erektilen Dysfunktion. Als gesichert gilt: Erektile Dysfunktionen nehmen mit steigendem Lebensalter zu. Nach amerikanischen Studien treten bei etwa der Hälfte der über 40-jährigen Männer zumindest zeitweise Erektionsstörungen auf. In Deutschland war nach einer Studie der Universität Köln aus dem Jahr 2000 nur einer von 100 Männern bis zum 40. Lebensjahr betroffen, bei den 60- bis 70-Jährigen dagegen schon über 30% der Befragten.

Behandlung von Erektionsstörungen

Von Ärzten getestet!

Die Medizin hat den Wert von Heilpflanzen erkannt

Mediziner lehnen natürliche und pflanzliche Heilmethoden normalerweise eher ab, obwohl die Verwendung pflanzlicher Mixturen auf die frühesten schriftlichen Zeugnisse zurückgeht, die ayurvedischen Texte. 

Warum ist das so?

Zunächst einmal erhielten Ärzte, die ihre Ausbildung vor Jahrzehnten gemacht haben, an den medizinischen Universitäten keinen Unterricht in pflanzlichen oder natürlichen Heilmethoden. Viele von Ihnen wollen sich jetzt nicht die Zeit nehmen, etwas darüber zu lernen, geschweige denn, dieses Wissen in ihrer Praxis ernsthaft anzuwenden. Stattdessen lehnen sie natürliche Heilmethoden einfach ab – wenngleich pflanzliche und natürliche Methoden die Grundlage eines großen Teils der modernen Medizin in Nordamerika und auf der ganzen Welt bilden.

Zweitens haben Ärzte und Patienten eine eigenartige Beziehung zu pharmazeutischen Unternehmen – Ärzte sind es gewohnt, fast allen ihren Patienten etwas zu verschreiben und die Patienten fordern das umgekehrt von den Ärzten ein. Patienten wünschen eine Behandlung, und weil sie etwas im Internet oder Fernsehen gesehen oder in der Radiowerbung gehört haben, können Sie häufig das gewünschte Medikament sogar beim Namen nennen. Ärzte verschreiben, was die Pharmavertreter ihnen vorgestellt haben. In diesem Szenario ist kein Platz für pflanzliche oder natürliche Heilmethoden.

Doch die Lage ändert sich. Die Praktiken der Medizin des 21. Jahrhunderts werden nachhaltig revolutioniert.Es gibt immer mehr wissenschaftliche Forschungsprojekte, die zu positiven Resultaten über die altehrwürdigen pflanzlichen Mittel kommen. Erst seit den 1950er-Jahren gibt es Analysetechniken, die in der Lage sind, die wirksamen Bestandteile einzelner Pflanzen zu identifizieren. In der Folge wurden klinische Doppelblindstudien mit standardisierten Auszügen aus einzelnen und mehreren Pflanzen durchgeführt, um die Wirksamkeit der Substanzen und ihrer Zusammensetzung zu prüfen.

In der Zwischenzeit werden natürliche Heilmittel von Ärzten ernst genommen. Sie testen in klinischen Versuchen pflanzliche Rezepturen und empfehlen regelmäßig spezielle Naturheilverfahren. Außerdem befürworten Ärzte die Verwendung von Heilpflanzen zur Steigerung der Sexualfunktion.

Mediziner verschreiben heutzutage aktiv pflanzliche und natürliche Heilmittel in Kombination mit den neuesten wissenschaftlichen Fortschritten, um Ihre Gesundheit so gut wie möglich zu fördern.

Testen Sie zuerst unsere Konkurrenz!

Wie bereits gesagt: „Wir sind so überzeugt von unserem Produkt, dass wir Sie dazu auffordern, zuerst die Produkte unserer Konkurrenz zu testen!“

Sie mögen uns für verrückt halten. Wir sind es keineswegs.

Wir wissen …

  • dass Sie ein wirklich funktionierendes Produkt zur Penisverlängerung möchten.
  • was unsere Wettbewerber anbieten.
  • dass Sie bei uns bestellen werden, wenn Sie von unseren Konkurrenten enttäuscht sind.

Wir gehen also wirklich kein Risiko ein.

Wenn Sie es nicht eilig haben, Erfolge zu erzielen, bestellen Sie erst einmal bei unseren Wettbewerbern. Wenn Sie so schnell wie möglich größere, festere Erektionen, eine Spitzenpotenz und ein besseres Sexualleben wünschen – BESTELLEN SIE JETZT VigRX Plus™!

Was wollen Sie lieber? Penisverlängerung, ein besseres Sexualleben … oder einen Haufen Bonus-DVD’s?

Unsere Konkurrenten hoffen, dass Sie sich dazu verleiten lassen, ihr Produkt zu kaufen, weil sie einen Haufen „Bonusartikel“ anbieten. Verstehen Sie uns nicht falsch. Es ist nichts gegen einige Bonusprodukte einzuwenden. Wir bieten selbst welche an. Wenn ein Unternehmen jedoch so viele Bonusprodukte anbietet, um Interessenten zum Kauf von Penispillen zu bewegen, sollten Sie sich fragen: „Warum verkaufen sich die Penispillen nicht selbst?“ Wenn Sie einmal darüber nachdenken, wird Ihnen die Antwort klar.

Unser Ansatz ist anders.

Sie sollen sehen, dass VigRX Plus™ funktioniert. Wir haben es nicht nötig, Sie mit einer Menge Extras zu „bestechen“, damit Sie Ihre Bestellung aufgeben. Unsere Resultate sind unvergleichlich. Wir legen so hohe Standards an, dass andere einen Vergleich einfach nicht bestehen können. Die Wahl dürfte Ihnen also nicht schwer fallen.

Wenn Sie Ergebnisse erzielen wollen, sollten Sie VigRX Plus™ verwenden.
Überlegen Sie nur einmal, warum tausende Männer VigRX Plus™ für ihre Penisverlängerung ausgewählt haben.

Mit VigRX Plus™ haben Sie besseren Sex

Zunächst einmal erhielten Ärzte, die ihre Ausbildung vor Jahrzehnten gemacht haben, an den medizinischen Universitäten keinen Unterricht in pflanzlichen oder natürlichen Heilmethoden. Viele von Ihnen wollen sich jetzt nicht die Zeit nehmen, etwas darüber zu lernen, geschweige denn, dieses Wissen in ihrer Praxis ernsthaft anzuwenden. Stattdessen lehnen sie natürliche Heilmethoden einfach ab – wenngleich pflanzliche und natürliche Methoden die Grundlage eines großen Teils der modernen Medizin in Nordamerika und auf der ganzen Welt bilden.

Zweitens haben Ärzte und Patienten eine eigenartige Beziehung zu pharmazeutischen Unternehmen – Ärzte sind es gewohnt, fast allen ihren Patienten etwas zu verschreiben und die Patienten fordern das umgekehrt von den Ärzten ein. Patienten wünschen eine Behandlung, und weil sie etwas im Internet oder Fernsehen gesehen oder in der Radiowerbung gehört haben, können Sie häufig das gewünschte Medikament sogar beim Namen nennen. Ärzte verschreiben, was die Pharmavertreter ihnen vorgestellt haben. In diesem Szenario ist kein Platz für pflanzliche oder natürliche Heilmethoden.

Doch die Lage ändert sich. Die Praktiken der Medizin des 21. Jahrhunderts werden nachhaltig revolutioniert.Es gibt immer mehr wissenschaftliche Forschungsprojekte, die zu positiven Resultaten über die altehrwürdigen pflanzlichen Mittel kommen. Erst seit den 1950er-Jahren gibt es Analysetechniken, die in der Lage sind, die wirksamen Bestandteile einzelner Pflanzen zu identifizieren. In der Folge wurden klinische Doppelblindstudien mit standardisierten Auszügen aus einzelnen und mehreren Pflanzen durchgeführt, um die Wirksamkeit der Substanzen und ihrer Zusammensetzung zu prüfen.

In der Zwischenzeit werden natürliche Heilmittel von Ärzten ernst genommen. Sie testen in klinischen Versuchen pflanzliche Rezepturen und empfehlen regelmäßig spezielle Naturheilverfahren. Außerdem befürworten Ärzte die Verwendung von Heilpflanzen zur Steigerung der Sexualfunktion.

Mediziner verschreiben heutzutage aktiv pflanzliche und natürliche Heilmittel in Kombination mit den neuesten wissenschaftlichen Fortschritten, um Ihre Gesundheit so gut wie möglich zu fördern.

Härtere und länger anhaltende Erektionen mit VigRX Plus™

 

KAUFEN Sie VIGRX PLUS VON DER OFFIZIELLEN WEBSITE